Adhuna Yoga Rituals Hamburg

Yoga Rituals Hamburg Wandsbek

Yoga Rituals nur in Hamburg Farmsen

Seit ca. 12 Jahren bietet Tanja Yoga Rituals in Form von Specials an! Es ist eine fast tänzerische, fließende Yoga- und Meditationsform, die Körper-Geist-Seele geschmeidig und flexibel macht.

 

Zielgruppe

  • Personen, die nach mehr Flexibilität, Wendigkeit und Geschmeidigkeit ihres Bewegungsapparates streben.
  • Personen, die sich gerne fließend bewegen und sich wünschen, die Bedürfnisse ihres Körpers, wie Geistes besser zu verstehen.
  • Personen, die sich gerne weiterentwickeln und gerne aus vorgegebenen Mustern und Gewohnheiten ausbrechen oder eben dieses lernen wollen.

 

Schwerpunkt

Yoga Rituals ist eine achtsame, möglichst ununterbrochene, fließende Aneinanderreihung von meditativen Yoga-Bewegungen: in Deinem eigenem rhythmischen Empfinden. Es ist aktive Meditation. Die Aufmerksamkeit wird auf den Übergang von einer Bewegung zur anderen gelenkt. Hier entstehen ganz neue Bewegungsmuster, individuelles Bewegungspotential wird erkannt, integriert und kultiviert.

Unser gesamter Alltag ist von Ritualen geprägt: vom Aufstehen, über das Zähneputzen und Essen, bis zum Zubettgehen. Vieles davon geschieht unbewusst. Yoga Rituals dient dazu, sich unseres Körpers, in seiner Bewegung, durch den Geist, seiner Einheit bewusst zu werden und sich gezielt Zeit zu nehmen, um Energie für Geist und Körper zu schöpfen.

 

Ziele und Effekte

Yoga Rituals macht auf besondere Weise deutlich wie Geist, Selbstvertrauen, Körper, Motorik und Atem im Zusammenhang stehen. Somit werden besonders durch den Bewegungsfluss Blockaden im Körper aufgezeigt und gelöst.

Die Muskeln werden auf sanfte Weise aufgebaut, die Flexibilität und Muskelkoordination gefördert, die Konzentration, wie das Selbstbewusstsein gesteigert, die Bewegungsmuster auch im Alltag optimiert. Es bringt auf meditative und sanfte Weise Geist, Körper und Atem in Einklang und macht deutlich, dass Du Dame oder Herr Deiner Sinne sein kannst. Umgekehrt zeigt es auf wie Du Dich von Deinen Gefühlen intuitiv leiten lassen kannst, um aus der vielleicht alltäglichen Steifheit auszubrechen.

Es geht um die Entdeckung des eigenen, inneren Rhythmus, um den Gegebenheiten des Alltags mit mehr Gelassenheit entgegen zusehen und entgegen zugehen. Es ist ein Ruhepol und Energiequell zugleich. Ansonsten hat es die gleichen, positiven Effekte wie der Hatha-Yoga, da dieser eine vorbereitende Rolle für die Rituale spielt.

 

Durchführung

 

Yoga Rituals beginnt mit einer intensiven Anfangs- und endet mit einer Schlussentspannung nach der eine Meditation der Stille folgt. Nach der Entspannung folgen Rituale, wobei jedes davon mit statischen bzw. dynamischen Hatha-Yoga-Übungen vorbereitet wird. Durch diese Vorbereitung kann das Ritual fließend und ohne Unterbrechung bzw. Verunsicherung ausgeführt werden. Genau darum geht es, sich nicht von seinem eigenem Rhythmus ablenken zu lassen. Vor Allem geht es darum, sein eigenes Ritual zu entwickeln und aus den vorgegebenen Mustern auszubrechen. Sich in der Form frei zu entfalten. Um die Körperwahrnehmung in den Sequenzen intensiver zu gestalten, werden sie mit Sinnesübungen bereichert, das kann z.B. eine Gesichtsmassage sein. Somit wird die Körpersensibilität erhöht und z.B. der Raum besser wahrgenommen. Bestimmte Sequenzen werden gegebenenfalls durch meditative Melodien oder Rhythmen unterstützt. Ruhephasen dienen dem Nachsinnen und der Sammlung.