Gesichtsyoga Hamburg Farmsen

Die Adhuna Gesichtsyoga-Methode

Auch im Adhuna ist das Gesichtsyoga eingekehrt. Während ich in den letzten Jahren Gesichtsyoga eher als Massage, sowie leichte Dehnübungen zur Entspannung für Hals und Nacken anbot, so haben viele meiner TeilnehmerInnen den Wunsch geäußert, gezielt etwas für Ihre Haut tun zu wollen. 

 

"Gesichtsyoga macht die Yoga-Stunde noch ganzheitlicher!"

 

Somit habe ich in den letzten zwei Jahren mit vielen Gesichtsyoga-Übungen experimentiert, sie abgewandelt oder lieber nicht genutzt. Denn Gesichtsyoga ist sehr individuell nutzbar und damit wieder genau das richtige für das Adhuna. Vor Allem lässt es sich richtig gut in eine herkömmliche Hatha-Yoga Stunde und den achtstufigen Yoga-Weg integrieren, sorgt für gute Laune und einen freien Kopf! Wir atmen besonders, nutzen Öle, meditieren, massieren, klopfen und schneiden Grimmassen.

 

Mittlerweile gibt es sogar eine erste Studie aus Amerika, die mit einer größeren Probandengruppe, wie Kontrollgruppe, wiederholt werden soll. Aus dieser Studie geht hervor, dass die Wangen und das Kinn fester werden. Zudem gibt es SpezialistInnen, die der festen Meinung sind, dass die Partien, die der Schwerkraft unterliegen, wie Wangen, Kinn und Halspartie durch die Yogamethode straffer werden. Das Gesichtsyoga auf die Mimik-Muskulatur verjüngend wirkt ist umstritten. Meiner Meinung nach ist es wichtig Yoga-Übungen für das Gesicht individuell abzuändern, um die Verstärkung von Mimikfältchen dadurch zu vermeiden.

 

Wir Yoginis und Yogis lösen uns dennoch gerne von wissenschaftlichen Debatten, machen gerne unsere eigenen Erfahrungen und warten nicht erst bis diese belegt, wiederlegt und erneut belegt werden... Eines ist klar, auch die Gesichts-Muskulatur kann trainiert werden, der Blutkreislauf und der Lymphtransport angeregt, damit ein frischer Look, wie ein Frischegefühl entstehen. In manchen Fällen ließen sich Kiefer- und Nackenverspannungen lösen, Kopfschmerz reduzieren und ein Tinitus etwas besänftigen. Wichtig ist, dass es uns hinterher besser geht. Dann haben wir alles richtig gemacht.

 

Wenn Du wissen möchtest wie die Adhuna-Gesichtsyoga Methode funktioniert,  wie Du Mimikfältchen vermeidest oder wann Du kein Gesichtsyoga machen solltest, schaue gerne zu unserem nächsten Gesichstyoga-Worskhop in Hamburg oder auf Sylt vorbei!